Ich finde es ja immer sehr spannend zu erfahren, welche Persönlichkeit hinter einem Blog oder einem Business steckt. Denn das private und menschliche bleibt auch im geschäftlichen nicht außen vor. Wenn man denn authentisch sein möchte. Authentizität scheint zwar gerade im Internet zu einem sehr oft gebrauchten “Modewort” geworden zu sein. Aber ich finde es schön, dass das Internet und seine “Bewohner” anfangen zu menscheln. Die Zeiten, in denen das Internet eher als kalt, egoistisch, verlogen verschrien war, scheinen in immer weiterer Ferne zu rücken.

Blogparade von Birgit Schultz

Wir zeigen uns wie wir sind. Unperfekt und verletzbar. Menschlich eben. Das machen unter anderem auch die verschiedensten Aktionen im Internet möglich. Zum Beispiel die Blogparade von Birgit Schultz von Marketingzauber. Durch Zufall bin ich darauf gestoßen und finde diese Aktion so toll, dass ich gleich beschlossen habe, da mitzumachen. Auf den letzten Drücker. Denn in einer Stunde ist die Teilnahme daran nicht mehr möglich.

Also – Ärmel hochgekrempelt – an die Tasten … und LOS!!!

10 – mehr oder weniger – “geheime” Fakten über mich

Als Jahrgang 1964 bin ich nicht mehr so ganz taufrisch – habe aber dafür sehr viele Erfahrungen machen dürfen. Viele waren sehr schön – einige weniger. Aber wie auch immer – selbst aus den nicht so schönen Begebenheiten kann ich neue und positive Erkenntnisse für die Gegenwart und Zukunft erlangen. Und Vergangenheit? … Pfft … die liegt doch längst hinter uns. Also – Kopf hoch – Blick geradeaus und los geht’s 😉🌈🚀

  • 1. Mein Motto: “Es ist nie zu spät”

Warum? Nun, noch bevor ich meine Schulausbildung mit einem Fachabi beenden konnte, wurde ich Mama. Es folgen Heirat, Trennung, neue Liebe, Trennung … Fehlt da nicht was? Genau. Eine Ausbildung.

  • 2. Beruf

Bis 2015 habe ich als Bürokraft gearbeitet. Alles was dazu nötig war, habe ich mir autodidaktisch angeeignet. Allerdings schlug meine kreative Ader sowie meine Affinität zu digitaler Bild- und Grafikbearbeitung, dem Internet und Webseiten-Gestaltung, immer wieder durch.

  • 3. Umschulung

2015 habe ich mich dann konsequent auf diesen Bereich fokussiert und eine Umschulung als Mediengestalterin begonnen und 2017 erfolgreich beendet. Mit über 50 Jahren habe ich also meine erste und einzige Ausbildung hingelegt 😉

  • 4. Kreativität in der Freizeit …

Tja – die hat lange Zeit einen großen Bogen um mich gemacht. Nicht, dass ich immer mal wieder Lust gehabt hätte, den Pinsel oder Bleistift zu schwingen. So ist das nicht. Aber mit dem Mindset “ich kann das nicht; bei anderen sieht das viiiiel besser aus; ich habe eben kein Talent … ;” ist daraus nicht viel geworden.

Bis ich dann mal den inneren Kritiker einfach ausgeschaltet habe, den alten Pelikan-Wasserfarbkasten aus der Schulzeit samt A3-Malblock ausgekramt habe und ein Bild für das Kinderzimmer meiner Tochter malte.
Es war sicher alles andere als perfekt – aber das Ergebnis überraschte nicht nur mich – auch von außerhalb bekam ich viel positives Feedback … und so malte und zeichnete ich einfach weiter 🙂
Ich habe alles mögliche ausprobiert. Von Bleistift über Acryl und sogar Airbrush.

  • 5. … und im Business

Hängengeblieben bin ich letztendlich bei kreativer Gestaltung meiner eigenen Designs. Das geht los bei lustigen und niedlichen Kawaii-Figuren, über Fotomontagen oder besser bekannt unter Composings, bis hin zu Grafiken für Webseiten und anderen geschäftlichen Drucksachen. Mediengestaltung eben 😉

Dazu nutze ich die Kreativ-Programme von Affinity. Wer selbst damit kreativ sein möchte, dem zeige ich meinen in meinen Tutorials und Kursen, wie es geht.

Zum Ausgleich wird aber trotzdem noch das ein und andere Mal der Farbkasten rausgeholt. Nur sind es heute Aquarellfarben.

  • 6. Ich bin ein Katzenmensch

Zwar mag ich auch Hunde. Aber von Katzen bin ich absolut angetan. Mir gefällt es, wie sie ihre eigene Persönlichkeit zeigen und sich mitunter auch ganz schön zur Schau stellen können 😉
Wenn sich eine Katze freiwillig zu mir gesellt und mir ihre Zuneigung zeigt – ohne dass ich Futter oder Leckerlis in der Hand habe 😉 – macht mich das schon etwas stolz.

Über viele Jahre habe ich mit Katzen zusammen gelebt. Bis letztes Jahr. Vorletztes Jahr ist schon meine geliebte Katzendame “Tante Cathi” im Alter von 19 Jahren über die Regenbogenbrücke gewandert und letztes Jahr folgte ihr meine kleine Katzendame “Dana”, im Alter von 20 Jahren, nach.

  • 7. Mein Spirit Animal

Faultiere. Jedes Mal, wenn ich Bilder, Zeichnungen oder Fotos von Faultieren sehe, schmelze ich dahin. Ich kann diesen tiefenentspannten Gesellen, mit diesem freundlichen Grinsen, einfach nicht widerstehen 🙂

Wer weiß – vielleicht war ich in einem früheren Leben auch ein Faultier? 😉

  • 8. Geduld

Darf ich vorstellen? Mein zweiter Vorname 😉🤭 Jedenfalls wird mir von vielen Seiten immer wieder bestätigt, dass ich eine sehr geduldige “Lehrerin” bin, wenn ich jemanden etwas zeige oder erkläre.
Ich habe mich als Kind schon stundenlang mit Puzzles und anderen Geduldspielen beschäftigen können. Auch heute, wenn ich zum Beispiel eine Webseite gestalte und etwas funktioniert nicht gleich, gehe ich alle Schritte immer wieder durch, bis der Fehler gefunden und korrigiert ist.

  • 9. Aufgeben ist nicht!

Genau. In meinem Leben bin ich schon einige Male gestrauchelt und auch gefallen. Aber ich habe mich immer wieder aufgerappelt und bin bisher aus jeder Krise stärker wieder herausgekommen.

  • 10. Lebenseinstellung

Die ist auf jeden Fall positiv. Ich mag keine Menschen, die viel Energie darauf verwenden zu erklären, warum etwas – von vornherein – zum Scheitern verurteilt ist, nicht funktionieren kann und man deshalb erst gar nicht anzufangen braucht.

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. So oder so ähnlich lautet ein Zitat von Karl Valentin.

Den Status Quo zu akzeptieren und von diesem Stand aus das Beste versuchen zu erreichen, das ist seit einiger Zeit mein Weg und auf diesem geht es sich sehr entspannt 😉

Tja – das sind sie also. Keine 24 aber immerhin 10 Fakten über mich, die einige Facetten meiner Persönlichkeit, meiner Werte und Einstellung zeigen.

Wie hat dir dieser Einblick gefallen? Deine Meinung dazu würde mich schon sehr interessieren und ich freue mich natürlich auch sehr über dein Kommentar. Und hier ➡ kommst du auch nochmal zur Blogparade von Birgit Schultz und allen die dabei mitgemacht haben.